Es ist ja schon wieder wie verrückt heuer… Temperaturschwankungen um die 20°C von einem Tag auf den anderen, strömender Regen im Halbstundentakt, Gewitter, Sonne, Nebel, Hagel, Schneefall auf 900 Meter Seehöhe… Dann muss der Hecht bei Regen her, was hilft’s… wenn man das so liest kann man sich schon grob ausmalen wie die heurige Saison so ins Laufen gekommen ist… Findet man ein Zeitfenster am Wochenende, an dem man nicht gerade schon in strömenden Regen mit der Session startet, knallt in Kürze ein Gewitter herein, bei dem man die Angelruten am besten ganz weit weg legt, will man nicht als Häufchen Asche am Ufer enden… Die Wasserstände an den grundwassergespeisten Schotterseen an denen ich hauptsächlich angle sind locker eineinhalb bis zwei Meter über Normalniveau und das Wasser will sich auch noch nicht so richtig erhitzen… Dementsprechend bockig äußern sich die Raubfische gegenüber unseren Ködern… einige Nachschwimmer, Anstupser, Schwanzbeisser… aber alles irgendwie „so lala“…
Dennoch ließen wir uns nicht davon abhalten, intensivst den halben Tag bis zum Sonnenuntergang allerlei neue und alte Köder nass zu machen um doch noch den einen oder anderen Raubfisch an die Leinen zu bekommen… trocken hielt uns dabei der neue Rain Suit von Fox Rage, welcher heuer leider schon zig mal zum Einsatz kommen musste… doch er hält auch über längere Regenphasen staubtrocken und somit ist es kein Problem den Regen einfach am Ufer „auszusitzen“ und den Raubfischen keine freie Sekunde zu gönnen. Zu den Ködern ist zu sagen, dass die Hechte diesmal eher auf ruhig geführte Gummis abgefahren sind, statt dass sie auf laute Rasseln oder Big Baits eingestiegen wären. Langsam geführte, weit geworfene Pro Shads im Naturdekor waren diesmal der Bringer, Hitcher, Slick Stick & Co wurde nicht einmal annähernd angerührt, maximal genauestens beim Nachschwimmen beobachtet. Wir bleiben auf alle Fälle am Ball und werden weiter berichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.