Ursprünglich entwickelten die Jungs von Westin ja Percy the Perch als hybriden Wobbler, mit hartem Kopfteil und einem weichen, zweiteiligen Tail. Die neue Percy the Perch HL (HL = Hard Lure) von Westin besteht hingegen aus einem einteiligen Body mit hartem ABS-Kunststoff. Dadurch bietet er ein aggressives Laufverhalten mit kräftigen Druckwellen. Gegen die eher schlangenförmigen Bewegungen des alten Percy the Perch, liefert dieser sinkende Percy the Perch HL mit seinen Rasseln eine klassische Wobbling- Action. Damit soll er auch die fetten Kannibalen unter den Barschen so richtig verrückt machen. Der Percy the Perch in seiner ersten Version war ja an meinen Gewässern ganz ehrlich gesagt zu keiner Zeit so richtig der Bringer. Man darf ihn aber auf gar keinem Fall unterschätzen, denn es wurde immer wieder von fabelhaften Fängen in Europa berichtet… meine Gewässer passten halt nicht zum Köder oder ich war einfach zu belämmert um den Köder richtig aufreizend zu führen… das kommt immer mal wieder vor.

Der Percy the Perch HL in Action…

Bei der Lauftiefe unterscheidet er sich nicht von seinem Vorgängermodell, auch der Percy the Perch in der (HL)- Version läuft so zwischen 0,5m und 2,0m tief. Mit seinen Haken in der Größe 4 aus Karbonstahl im Japan-Style lässt der lebensechte Percy the Perch (HL) auch wegen seiner robusten Drahtkonstruktion zwischen Befestigungsöse und Haken keinen Barsch mehr frei, nachdem er seinem verführerischen Lauf verfallen ist. Mit seinen 4″ oder 10,0cm Länge und 20g lässt er sich aufgrund des integrierten „Long Cast Systems“ wirklich gut werfen, kann aber dabei nicht ganz mit seinen japanischen Konkurrenten aus dem Hause Megabass mithalten… Da erkennt man dann schon noch den ein oder anderen feinen Unterschied, warum die Wobbler der Edelmarke aus Japan dann doch noch ein paar Taler mehr kosten… Vom Muster und der Qualität der Bemalung stehen sie der Oberklasse aber um nichts mehr nach… sauber und detailreich lackiert und feinstens verarbeitet, wie man es aus dem Hause Westin gewohnt ist!

Schlussendlich ist meinem Sponsor hier ein sehr schöner Köder gelungen, der es bei mir in die engere Auswahl geschafft hat und nach seinen ersten Fängen auch meine Köderbox so schnell nicht mehr verlassen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*