Lange Zeit überlege ich bereits, was wohl die richtige Baitcaster für meine leichten und kleinen Wobbler und Crankbaits wie zum Beispiel den Magebass Knuckle oder Griffon für das Fischen auf Barsch und Schwarzbarsch sei und lange Zeit war ich auf die Steez von Daiwa fokussiert… doch nun ist es dennoch die Megabass LARIAT IS63 geworden.

Die Bestellung und Lieferung

Bis vor kurzem war es einer europäischen Langnase wie mir ja möglich, direkt aus dem Online-Store von Megabass das allerfeinste Takle direkt aus Japan zu bestellen. Seit nun aber Plus-Fishing sich den Europavertrieb unter den Nagel gerissen hat, muss man leider wieder über andere Kanäle versuchen zu Tackle dieser Art zu gelangen, da Megabass den Onlinestore für Europäer abdrehen musste.  Ich versuchte es nun das erste Mal im Online Shop von Japan Angler, welcher wirklich ein feines Sortiment an Japan- Tackle führt und dieses vor allem schnell und unkompliziert nach Europa liefert. Bezahlt wurde via Paypal, geliefert wurde über die japanische Post und dies mit einer top Performance… Die Trackingnummer wurde sofort nach dem Versand in Japan übermittelt… die Baitcaster war zwei Tage nach der Bestellung im Lande und lag dann nach Verzollung, einen Tag darauf, vor meiner Tür. Ich kann diesen Webshop und auch das Service also nur empfehlen…

Was kann nun die Megabass LARIAT IS63

In der Basis gleichen sich die beiden Baitcaster, da sie auf dem selben Getriebe (mit Duralumin Antriebszahnräder) und Gehäuse aufgebaut wurden. Die Steez von Daiwa ist sicher ein perfekte Baitcaster für die beschriebenen Ansprüche, dennoch hat mich dann die limitierte  Racing Edition vom Design und den Performance Parts her mehr angesprochen. Wie erwähnt basiert die Megabass LARIAT IS63 auf dem Steez Modell 100HL inkl. dem bekannten MagZ Bremssystem. Aufgemotzt wurde das eigentlich schon geniale Steez- Gehäuse dabei mit schwarzverchromten Inbusschrauben welche das Gehäuse der Megabass zusammenhalten und schmalen schwarzen Aluminium Knobs auf einem 80mm Carbon Handle. Der lila Bremskörper auf der aus Aluminium gefertigten, extrem getunten Spule ist ein Augenschmaus, doch für Performance sorgen die speziellen Ausnehmungen, welche neben einer Gewichtsreduktion auch eine verbesserte Beschleunigungsleistung ermöglichen. Sowohl die Stern-, als auch die Spulen- und Wurfbremse lassen sich alle mit einem ganz feinem aber extrem präzisen und straffen „Klicken“ auf die Gegebenheiten wie dem Ködergewicht einstellen und das ohne dem geringsten Backplay. Die Megabass LARIAT IS63 ist durch die extrem leichte Bauweise eine Baitcasterrolle, mit der man mit Leichtigkeit auch kleinste Köder werfen kann, denn selbst bei windigen Verhältnissen, meistert sie saubere Würfe ohne grosse Probleme und abgesehen von den vielen Performanceverbesserungen sieht die pechschwarze Megabass LARIAT IS63 einfach grenzgenial aus! Bespult wird das edle Teil von mir natürlich nur mit dem feinsten Zwirn und so hab ich mir dazu gleich auch noch die Megabass Dragon Call Cayien PE bestellt, um das Edel- Paket dementsprechend abzurunden. Auf welcher Rute das gute Stück dann schlussendlich zum Einsatz kommen wird, werde ich später verraten, denn wer mich kennt weiss, dass ich mir solche Schmuckstücke nicht in die Vitrine stelle, sondern in den Genuss kommen will, das Wunderding aus der ITO- Schmiede auch zu fischen! Und eines noch… über den Preis spricht man bei solchem Tackle nicht mehr, das würde nur den Genuss schmälern 😉

Gewicht : 149g
Modell : Megabass IS63 Lariat
Kugellager : 11
Übersetzung : 6.3:1
Schnurfassung : 14lbs/120mt – 16lbs/105mt
Schnureinzug : 66cm
Max drag (lbs/kg) 4.0kg

 

1 Kommetar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*