Bei der letzten Angelmesse in Wels, dem Fishing Festival hab ich von den Jungs am Stand von Shimano Fishing ein paar nette Neuigkeiten abstauben können, wozu auch die nagelneue Shimano Kairiki SX gehört hat. Die neue und auch erste 8-Braid von Shimano, welche in unseren Breiten erhältlich ist trägt den Stempel, „Material made in Japan“ processed by INNOVATIVE TEXTILES INC. U.S.A., was die Shimano Kairiki SX aber für mich nicht automatisch zu einer guten Geflochtenen macht. Erhältlich ist die Shimano Kairiki SX in den Farben Martins Green, einem giftigen Grün für gute Bisserkennung über den Schnurbogen und in Steel Gray, einem getarnten Grau, für klare und kleinflächige Gewässer.

Meine beiden Test-Exemplare suchte ich mir in den Schnurstärken 0,12mm in grün und 0,15mm Durchmesser in grau aus, wobei die 0,12er Version mit einer Tragkraft von bist zu 7kg angeschrieben ist und die 0,15er raufgeht bis 9kg. Beide Spulen fassen dabei 150m Schnur und sind in einem fesch blau und gold-silber schimmernden Karton verpackt.

Die 8-Braid mit dem Untertitel Mysterious Power ist eine fortschrittliche, schwimmende 8fach geflochtene Schnur aus innovativem japanischem PE-Material, hergestellt mit der Shimano Enhanced Body Technologie S-EBT und soll dabei rund geflochten, sowie weich und robust für weite Würfe sein. Die Shimano Enhanced Body Technologie S-EBT soll dabei positiven Einfluss auf die Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit des Geflechtes haben. Das Rundgeflochten würde ich jetzt mal nicht zu 100% unterschreiben, das weich und robust sehr wohl. Die Shimano Kairiki SX greift sich wirklich extrem geschmeidig und robust an und gleitet quasi lautlos durch die Beringung. Von dieser Diskussion darüber, wie rund eine Schnur sein muss und was das nicht für gravierende Vorteile mit sich bringen würde halte ich sowieso nicht umbedingt viel. Auch nicht von der ewigen Diskussion über die Lautstärke einer Schnur… weder verscheucht meiner Meinung nach eine surrende Schnur Raubfische, noch lockt sie diese sonderlich an. Ich angle mit beiden Varianten schon seit fast einem jahrzehnt und kann bislang in meinen Aufzeichnungen keine erkennbaren Unterschiede erkennen.

Kaufen kann man die neue Shimano Kairiki SX in den Längen 150m, 300m oder je nach Wunschlänge beim Händler von einer Großspule, wobei hier die maximale Länge auf 2700m begrenzt ist.

Ich konnte die Schnur zwar bislang noch keinem Langzeittest unterziehen, aber bei meinen ersten Angelausflügen hat sich die Schnur bislang als sehr solide und gut gezeigt… mal schauen wie die Sache nach ein bis zwei Jahren aussieht… ihr werdet es wie immer dann hier erfahren.

Hier noch eine Aufstellung der einzelnen Schnurstärken mit der jeweiligen, theoretischen Tragkraft:

5110 06G 5110 08G 5110 10G 5110 12G 5110 20G 5110 25G 5110 30G 5110 40G 5110 50G
Durchmesser 0.07mm 0.10mm 0.12mm 0.15mm 0.18mm 0.20mm 0.25mm 0.28mm 0.33mm
Tragkraft 4.5kg 6kg 7kg 9kg 14kg 17kg 21kg 28kg 34kg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*