heringsküt Angelbekleidung

Wie seid ihr auf die Idee mit diesen Caps gekommen?

Wir (Marc & Dennis) sind beide Angler, und standen des Öftern vor dem Problem, was man denn am besten zum Angeln anzieht. Wir hatten einfach keinen Bock auf Tarn-, Arbeits- oder Survivalklamotten mehr. Deswegen haben wir angefangen, uns Gedanken zu machen. Das erste Resultat waren dann die Caps! Wir hoffen damit auch ein bisschen den Zeitgeist zu treffen, Urban fishing ist in aller Munde und erhält Einzug in jeder größeren Stadt mit Zugang zu Gewässern. Diesem Zeitgeist und Spirit sehen wir uns verbunden. Angeln ist ein tolles Hobby, und sollte unserer Meinung nach in der Gesellschaft auch genau diese Akzeptanz erhalten. Angeln muss vor allem in Deutschland definitiv noch etwas salonfähiger werden, und muss deswegen raus aus der olivgrünen Ecke.

Wo seht ihr euch in 5 Jahre mit euren Produkten?

Wir hoffen nachhaltig einen Eindruck in der Szene machen und diese Bereichern zu können. Dazu werden wir unser Sortiment stetig weiter entwickeln, deswegen uns am besten bei Facebook oder Instagram folgen, damit man auf dem Laufenden bleibt 🙂

Angelt ihr selbst und wenn ja, auf welche Spezies am liebsten und wo könnte man euch auch mal am Wasser antreffen?

Auf jeden Fall Angeln wir selber! Marc hat`s vor allem der Zander angetan, ich bin mittlerweile, nach ner kleinen Karpfen-Phase, auch komplett bei den Raubfischen gelandet. Lange Zeit war ich fast nur mit Gummi unterwegs, entdecke im Moment aber wieder bisschen meine Liebe zu Hardbaits, vor allem in Verbindung mit ner Baitcaster. Die letzten 1-2 Jahre war ich mehrmals in Schweden, die nächsten Ziele sind Holland und endlich wieder an die Bodden. Ansonsten auch gerne Mal an nem kleineren Hausgewässer um die Ecke 🙂

Was unterscheidet euch von anderer Angelbekleidung?

Ich denke der offensichtlichste Unterschied ist das Design an sich. Im Normalfall sind Caps von anderen Anbietern eher geprägt von großen Werbeaufdrucken der jeweiligen Firma. Wir wollen, das Angler aber nicht Ihre Zuneigung zu einer Marke zeigen, sondern zu Ihren Zielfischen.

Ist die Vermarktung weiterhin nur online geplant oder wird es eure Produkte auch mal in einem physischen Shop geben?

Wir sind aktuell in Verhandlungen mit stationären Partnern, auch im Ausland. Gerade da sehen wir aktuell nen großen Nutzen für Kunden, denn Portokosten können das Ganze schnell unattraktiv machen. Deswegen versenden wir in Deutschland versandkostenfrei! In´s Ausland ist das aus Kostengründen leider nicht möglich.

Was waren so die Stolpersteine, bis der erste Karton mit Caps bei euch eingetroffen ist?

Ich würd´s nicht direkt Stolpersteine nennen, allerdings war Zeit der Faktor den wir zu Beginn am meisten unterschätzt haben. Die ständige Kommunikation mit dem Produzenten, Umsetzung von Prototypen, Korrekturschleifen. Das alles hat doch deutlich länger gedauert als anfangs gedacht. Allerdings können wir jetzt auch behaupten einen Stand erreicht zu haben, mit dem wir super zufrieden sind J

Was war die weitest entfernet Bestellung bislang?

Auf den Kilometer genau kann ich das gar nicht abschätzen, man kann uns aber mittlerweile in großen Teilen Europas antreffen! Neben Deutschland sowie natürlich Österreich und Schweiz, haben wir Bestellungen aus Holland, Frankreich, Italien, Spanien, Schweden, Polen, Schottland und England. Gerade haben auch die ersten Pakete die Reise über den Großen Teich in die Vereinigten Staaten angetreten!

Was habt ihr sonst noch interessantes über euer Produkt zu erzählen?

Es gibt ne ganz interessante Geschichte zur Entstehung der heringsküt, genauer nachzulesen unter https://www.heringskuet.de/ueber-heringskuet. Darin beschreiben wir die Wiederentdeckung einer Erfindung eines isländischen Fischers, der Mützen aus Fischhaut hergestellt hat. Ist aber auch vielleicht nicht ganz Ernst gemeint 😉

Wie werden die ausgefallenen Designs hergestellt?

Das ist natürlich Betriebsgeheimnis! 😉 Spaß beiseite, wie das technisch funktioniert kann man sich glaub ich einiger Maßen denken bzw. ist auch nicht so interessant. Die Designs sind aber alle von uns erstellt und durchlaufen viele, oft hitzige Diskussionen und Korrekturschleifen! Jedes Design ist letztendlich erst dann final, wenn wir es kaufen und tragen würden, was wir natürlich auch gerne und oft machen 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*