Sowie schon die Shimano Kairiki am Fishing Festival abstauben konnte, hab ich mir auch zwei rollen der neuen Shimano Aspire Fluorocarbon gecheckt und konnte mittlerweile auch schon den ein oder anderen Angelausflug auf Raubfisch damit machen. Die Shimano Aspire Fluorocarbon besitzt auch das „Qualitätsmerkmal“ „Made in Japan“ und soll ein extreme power Flourocarbon Vorfach sein. Zum testen mitbekommen hab ich eine 0,35er Version mit 9kg Tragkraft und eine 0,30er Vision mit 7kg Tragkraft. Als Hauptvorteil der Fluorocarbon Schnur wird ja häufig der Lichtbrechungsindex genannt, der mit 1,42 gegenüber 1,58 beim Polyamid, dem des Wassers mit 1,33 sehr viel näher kommt. Die Dichte von Fluorocarbon beträgt dabei 1,78 g/cm³ und macht das Material extrem widerstandsfähig zum einen gegen Muscheln und scharfe Steinkanten, ab einer gewissen Stärke aber auch zum andern selbst gegen die extrem scharfen Hechtzähne. Ich selbst benutze ja wenn ich bewusst auf Hecht fische, noch immer am liebsten ein feines Einstrang-Titan-Vorfach, da ich schon mal das Pech hatte, trotz starkem Fluorocarbon einen schönen Hecht damit zu verlieren. Geht es hingegen auf Zander oder Barsch, ist diese Art von Vorfach für mich nicht mehr wegzudenken. Eigentlich angle ich seit Jahren recht zufrieden mit verschiedenen Stärken der ASSO Ultra Low Stretch, doch hat diese Fluorocarbon noch immer einen recht hohen Anteil an Kunststoff verarbeitet, was sie weniger Widerstandsfähig und auch sichtbarer macht. Das erkennt man am besten, wenn man das Vorfachmaterial einfach mit einem Feuerzeug anzündet… je restloser die Schnur dabei verbrennt, desto höher ist der tatsächliche Anteil an Polyvinylidenfluorid (Kurzbezeichnung PVDF), was die Schnur so widerstandsfähig macht. Diesen „Feuertest“ bestand die Shimano Aspire Fluorocarbon schon mal besser als meine alte ASSO Ultra Low Stretch.

Zusätzlich besteht die Spule im Gegensatz zu Angeboten anderer Hersteller aus einen platzsparenden und weichen, flexiblen Kunststoff, welcher nicht brechen und splittern kann. Aber nicht nur die soeben beschriebenen Spulen sind neu, sondern auch eine Vielzahl von Kerben zum Fixieren des Schnurmaterials. Jeder kennt sicher die umherfliegenden  Flouroenden in seinen Angeltaschen oder Boxen, diese Unordnung hat nun ein Ende.

Laut aufgedruckter Bewertungsskala soll die Shimano Aspire Fluorocarbon neben sehr guter Abriebfestigkeit auch eine extrem geringe Dehnung und eine sehr gute Knotenfestigkeit aufweisen. Daneben ist es dennoch ein eher weiches Vorfachmaterial und weisst daher einen geringen Memory-Effekt auf.

ASFLR5012 ASFLR5014 ASFLR5016 ASFLR5018 ASFLR5020 ASFLR5025
Durchmesser 0.12mm 0.14mm 0.16mm 0.18mm 0.20mm 0.25mm
Tragkraft 1.5kg 1.8kg 2.0kg 2.5kg 3.0kg 5.0kg

 

ASFLR5028 ASFLR5030 ASFLR5033 ASFLR5035 ASFLR5037 ASFLR5040
Durchmesser 0.28mm 0.30mm 0.33mm 0.35mm 0.37mm 0.40mm
Tragkraft 5.8kg 7.0kg 8.5kg 9.0kg 11.0kg 12.5kg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*