Ich hab ja schon vor einiger Zeit über die neue W4- Serie von Westin geschrieben und bin immer noch sowohl vom Design, also auch von der Performance dieser Serie überzeugt. Nun hat Westin die Serie noch um weitere Modelle erweitert, wodurch nun auch eine Rute dieser neuen Serie wieder in mein Blickfeld rutschte. Ist die Westin Powerlure XXH eine Huchen- Rute? Diese Frage stelle ich mir und hab mir die Rute gleich mal auf mein Sponsoring- Kontingent geordert. Von den Materialen her gleichen die neuen Ruten der bestehenden Serie.. Fuji VSS Beringung,  SeaGuide LTS Blank – TORAY High Performance Kohlefaser für eine direkte Aktion, Korkgriff, Griffige Gummi-Endkappe,  verstärkt mit Kohlefasergewebe – Leinenbindung 90°,  KIGAN Hakenhalter und  Lieferung im braunen Hardcase.

Doch was macht nun eine Huchen- Rute aus?

Eine brauchbare Huchen- Rute für mein Gewässer, die Mur, muss einen schnellen Blank haben, der auch in der Lage ist, größere Gummiköder mit 25er Jig- Köpfen in die Pools und ans Ende der Sandbänke zu befördern. Die 25g bebleiung ist notwendig, um die Gummifische, meist nicht kleiner als 15cm in der Strömung der Mur bis auf den Gewässergrund zu bekommen. Denn nur dort hat man die Chance, das Interesse des meist beisslaunigen Huchen zu wecken. Steigt dann der Köder durch die Strömung aus dem tiefen Tumpf an die Oberfläche oder aus der tiefen Zone der Schotterzunge auf den seichten Ausläufer, hat man alles richtig gemacht und somit die besten Chancen, doch mal eines dieser seltenen Exemplare an den Haken zu bekommen. Vom Blank her trifft die Rute für mein Vorhaben genau ins Schwarze… Schwere Gummiköder, also auch schlanke Wobbler wie der Raw Bite von Westin lassen sich perfekt an die Hotspots des Gewässers befördern und auch unter voller Kontrolle in der Strömung führen. Somit 10 von 10 Punkte für eine „Huchen- Rute“… Wichtig im Winter bei Minusgraden ist auch die Beringung… sie soll um einiges größer ausfallen als es bei normalen Ruten der Fall ist, denn mit einer schnellen Vereisung dieser ist bei Temperaturen unter Null rasch zu rechnen… da hilft auch die bewusst gewählte monofile Schnur nur geringfügig. Mit echten Huchen- Ringen kann die Westin Powerlure XXH leider nicht dienen… naja, sie wurde ja auch nur für die schwere Fischerei bei Plusgraden entwickelt… Bislang hat es mich ja eher nur an den wärmeren Tagen ans Wasser verschlagen, dadurch hatte ich auch nie Probleme mit der Vereisung der Ringe… für glaubwürdige Huchen- Angler, welche jedem Wetter und jeder Temperatur trotzen, kann es mit dieser Beringung jedoch zu wirklichen Problemen am Wasser kommen, da vor allem die Ringe am Spitzenteil recht klein gewählt sind… da hilft dann wohl nur eine fette Schicht Vaseline oder Fett, um die Ringe auch bei solchen Bedingungen eisfrei zu halten. Die Länge ist mit den 240cm perfekt, auch wenn man damit mal so richtig durchs Gestrüpp gehen muss…

Zusammengefasst, kann ich die Rute grundlegend für das schwere Fischen auch in der Strömung empfehlen, mit dem Minuspunkt, dass sie beim gezielten Fischen auf Huchen im Winter durch die Beringung dann eher für den Huchen- Profi nicht die erste Wahl sein wird. Für meine paar Ausflüge bei meist wärmeren Wetterbedingungen spielt die falsche Beringung nicht so die große Rolle…

Hier noch abschließend die Liste aller neuen Modelle der W4 Serie, inklusive der Specs:

Modell Gewicht Länge Transportlänge Wurfgewicht Teile Hersteller
W4 PL 240 H 188g 240cm 1,25m 20-60g  2 Westin
W4 PL 270 H 193g 270cm 1,41m 20-60g  2 Westin
W4 PL 270 XH 205g 270cm 1,41m 25-80g  2 Westin
W4 PL 270 XXH 211g 270cm 1,41m 30-100g  2 Westin
W4 PL 240 XH 181g 240cm 1,25m 25-80g  2 Westin
W4 PL 240 XXH 188g 240cm 1,25m 30-100g  2 Westin

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*